Close

Grüner Tag 2020

Liebe Freundinnen und Freunde,

Diskussionen, Aktionen, Workshops, ein Markt der Möglichkeiten – so vielfältig, unterschiedlich und spannend wie die Grünen in Sachsen-Anhalt soll dieser Grüne Tag werden und wir freuen uns, wenn wir ihn gemeinsam gestalten. 

Wir starten in den Programmprozess zur Landtagswahl 2021. 

Wo soll Sachsen-Anhalt am Ende der nächsten Legislatur 2026 stehen? Auf diese Frage wollen gemeinsam mit euch Antworten und Ideen entwickeln. 

Bringt gern Freund*innen, Bekannte, Familie und Sympa-thisant*innen mit! Alle sind herzlich willkommen! Es gibt auch wieder einen Kinder-Workshop.

Wann: Samstag, 7. März 2020 ab 10:00
Wo: Mutterhaussaal Diakoniewerk, Lafontainestr. 15, Halle (Saale)

Ablaufplan

10:00Ankommen und Kaffee + Pinnwandaktion „Bis 2030 soll Sachsen-Anhalt …“
10:00 – 13:00Markt der Möglichkeiten mit Infoständen der grünen Europabüros, Böll-Stiftung, Landesfachgruppen Energie, Ökologie, Digitales u. Medien und Frauen, der Landtagsfraktion und Grünen Jugend
10:30Begrüßung
11:00Workshopphase:
Klimaland Sachsen-Anhalt (Umwelt, Klima, Landwirtschaft, Energie)
Gute Zukunft in Sachsen-Anhalt (Soziales, Bildung, Gleichstellung, Kultur)
Sachsen-Anhalt bleibt stabil (Demokratie, Innen, Rechtsstaat, Rechtsextremismus)
Grüne Welle für Sachsen-Anhalt (Mobilität und Verkehr)
12:30Mittagspause
13:00Abschlussrunde
14:00Landesdelegiertenrat

Hinweis zum Corona-Virus und COVID-19

Da viele von uns in der aktuellen Coronavirus-Debatte auf die Frage stoßen, ob wir unseren Grünen Tag und den Landesdelegiertenrat am Wochenende absagen sollten: Nach Abwägung der wichtigsten Fragen (Nehmen Menschen aus Regionen mit gehäuftem Auftreten von COVID-19-Fällen teil? Sind bereits Infektionen in der Region der Veranstaltung aufgetreten? Ist es eine lange oder kurze Veranstaltung und sind die Räumlichkeiten gut belüftet oder ist es eher eng und stickig?) haben wir im Landesvorstand beschlossen, die beiden Veranstaltungen wie geplant durchzuführen! 


Wir werden uns an den vom Robert-Koch-Institut veröffentlichten Maßnahmen orientieren, um das Risiko einer Übertragung zu verringern:

  • Eine dem Infektionsrisiko angemessene Belüftung des Veranstaltungsortes
  • Aktive Information für die Teilnehmer*innen über allgemeine Maßnahmen des Infektionsschutzes wie Händehygiene, Abstand halten oder Husten- und Schnupfenhygiene vor Ort
  • Auf enge Interaktion der Teilnehmenden verzichten

Bitte handelt im Interesse eurer Gesundheit entsprechend verantwortungsvoll und habt bitte Verständnis dafür, dass wir Personen mit akuten respiratorischen Symptomen den Einlass verweigern müssen. Wir werden am Einlass zusätzlich von allen Delegierten, Gästen und Pressevertretern Daten erheben, die im Bedarfsfall unverzüglich eine Rückverfolgbarkeit von Kontaktpersonen gewährleisten. Dabei werden folgende Fragen abgefragt: 

  • Fühlen Sie sich gesund?
  • Haben Sie sich in den letzten 2 Wochen in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten? 
  • Hatten Sie in den letzten 2 Wochen Kontakt zu einem laborbestätigten COVID-19-Fall?