Close

29. Juni 2017

GRÜNE fordern „Ja“ zur Ehe für alle

Landesvorsitzender Franke: „Ehe-Öffnung ist keine Gewissensfrage – Es ist genug Ehe für alle da!“

Zur morgen im Bundestag stattfindenden Abstimmung über die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, erklärt Christian Franke, Landesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt:

„Der morgige Tag wird, sollte das Ehe-Verbot für Schwule und Lesben endlich fallen, ein historischer Tag für unser Land. Es ist genug Ehe für alle da! Deshalb fordere ich insbesondere die sachsen-anhaltischen Abgeordneten der CDU auf, Teil dieser historischen und für viele Menschen in unserem Land so wichtigen Entscheidung zu sein und der Ehe-Öffnung zuzustimmen!“

„Die ‚Ehe für alle‘ ist für mich eine grundsätzliche Frage der Gerechtigkeit. Die einzige Frage, die sich dem Gewissen der CDU-Abgeordneten stellen sollte, ist, ob sie wirklich als jene in die Geschichte eingehen wollen, die  lesbische und schwule Paare weiterhin als Bürgerinnen und Bürger zweiter Klasse behandeln wollten.“

„Dass Menschen wie ich in einem Land aufwachsen mussten, in dem ihre Liebe dem Staat weniger wert ist und eine Familiengründung systematisch erschwert wird, gehört morgen wohl etwas mehr der Vergangenheit an als heute. Doch der Kampf um gesellschaftliche Akzeptanz von LSBTTI ist damit noch lange nicht vorbei. Alles andere als Gleichberechtigung und Akzeptanz ist Diskriminierung!“