Close

22. September 2017

Endspurt – GRÜNE kämpfen um Platz drei

Für Klimaschutz, eine solidarische Gesellschaft, für ein humanes und weltoffenes Deutschland

Am heutigen Freitagmittag war Cem Özdemir unter dem Motto Cem läuft: Integration anpacken statt aussitzen – Grüner Wahlmarathon mit Cem Özdemir zu Gast beim 6. Hallianz Spendenlauf Startschuss für Toleranz in Halle. Unterstützt wurde er dabei von unserer Spitzenkandidatin Steffi Lemke, dem Landesvorsitzenden Christian Franke, dem Stadtrat und Landtagsabgeordneten Wolfgang Aldag, dem Landtagsabgeordneten Sebastian Striegel sowie von vielen weiteren Freundinnen und Freunden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

 

Zum Wahlkampfendspurt erklärt die GRÜNE Spitzenkandidatin für Sachsen-Anhalt Steffi Lemke:

„Bei der kommenden Bundestagswahl stehen wir vor einer Richtungsentscheidung: Eine Neuauflage der Großen Koalition würde Stillstand für unser Land bedeuten, eine Neuauflage von Schwarz-Gelb sozialen und ökologischen Rückschritt. Weder die einen, noch die anderen kümmern sich um den Klimaschutz, sondern führen uns mit Kohle und anderen fossilen Energieträgern schnurstracks in die Klimakatastrophe. Extremwettereignisse nehmen zu, weniger Frosttage, mehr Hitzetage – die Vorboten der Klimakrise sind jetzt schon sichtbar.“

„Doch, die gute Nachricht ist: Noch ist es möglich, die Klimakrise in den Griff zu bekommen. Wenn endlich der Bremsklotz bei den Erneuerbaren Energien weggenommen wird, wir bis 2030 aus der Kohle aussteigen und die Emissionen durch ein Klimaschutzgesetz gedeckelt werden. Nur wir Grüne können dafür sorgen, dass Klimaschutz eine tragende Rolle in der kommenden Bundesregierung spielt. Darum kämpfen wir um den dritten Platz.“

Cem Özdemir, Spitzenkandidat der Bundespartei ergänzt:

„Der Spendenlauf ist ein gelungenes Zeichen für Integration. Deshalb freue ich mich, ein Teil dessen heute zu sein. Wir Grüne kämpfen für ein gerechteres, ökologisches und weltoffenes Land. Wir wollen, dass jeder Mensch die gleichen Chancen hat – gleich welcher Herkunft, welchen Geschlechts oder welcher Hautfarbe. Für uns kommt es nicht darauf an, wo jemand herkommt, sondern wo jemand hin will. Dafür setzte ich mich ein.“